TV Oberndorf dominiert im Heimspiel

Details

Das Team des MTV Rosenheim um Nationalangreifer Steve Schmutzler erwies sich in den letzten Jahren immer als unangenehmer Gegner. Doch beim Heimspieltag am Samstag zeigten sich die Jungs des TV Oberndorf in einer bestechenden Form und schickten vor 110 begeisterten Zuschauern den Gast mit einem 5:1 nach Hause.

TV Oberndorf - MTV Rosenheim 5:1 (11:5, 11:7, 7:11, 11:9, 11:9, 11:9)

Im ersten Satz ging der Gast aus Rosenheim mit 1:0 in Führung. Dann kam die Stunde des TV Oberndorf und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang die 8:2 Führung.

Gegen den  Kampf und Einsatz der Hausherren hatte Rosenheim keine Chance und musste diesen den Satz mit 11:5 zur 1:0 Führung überlassen.

Ähnlicher Verlauf im zweiten Satz. Der TVO punktete nach Belieben, lag mit 9:5 in Front und verwandelte gleich den ersten Satzball mit dem 11:7 zum 2:0.

Mit den beiden klar gewonnenen Sätzen im Rücken lies die Konzentration bei Oberndorf nach, die Mannschaft war nicht wieder zu erkennen und so ging Rosenheim überraschend mit 6:0 in Führung. Der TVO raffte sich auf, hatte beim 6:8 immer noch Rückstand auf den Gast, den dieser nicht mehr hergab und beim Stande von 7:10 den ersten Satzball zum 7:11 verwandelte und auf 2:1 verkürzte, mit dem es auch in die Satzpause ging.

Der vierte Satz verlief recht ausgeglichen bis zum 9:9. Nicht, dass Rosenheim Punkte erspielte, die meisten Punkte gingen durch Eigenfehler und Konzentrationsschwächen des TVO an den Gegner, der dadurch immer wieder im Spiel gehalten wurde. Dann gab Oberndorf Gas und holte sich den Satz mit 11:9 zur 3:1 Führung.

Im fünften Satz begeisterte Zuschauer, die spannende Spielzüge, spektakuläre Abwehrleistungen und trickreiche Angriffe sahen, die Oberndorf zur 10:5 Führung brachten. Rosenheim zeigte nun, warum sie Deutscher Vizemeister wurden und nahm den Kampf an. Beim 10:9 machte der TVO den Sack zu und kam mit dem 11:9 zur 4:1 Führung.

Im sechsten Satz boten beide Mannschaften Faustball vom Feinsten. Ausgeglichenes Spiel bis zum 5:5. Dann zog Oberndorf zum 8:5 davon, Rosenheim gab nicht auf und mit dem Satzball zum 11:9 hatten die TVO-ler einen in dieser Höhe nicht erwarteten 5:1 Sieg errungen.

Der TV Oberndorf, dem Angreifer Oliver Bauer in dieser Feldrunde aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung steht und Abwehrspieler Jens Scheiffele kürzer tritt, ging mit gemischten Gefühlen und einer dünnen Spielerdecke in die Feldrunde. Was die Jungs als verschworene Gemeinschaft aber Woche für Woche an Leistung abliefern ist aller Anerkennung wert. Man fragt sich wo alle Faustballer, die einst stolz darauf waren in den in ganz Deutschland bekannten Faustball-Hochburgen Schweinfurt und Gochsheim aktiv zu sein, an den Heimspieltagen des TV Oberndorf sind. Die Jungs des TVO und die Faustballabteilung würden gerne durch mehr Zuschauer eine Anerkennung ihrer Leistung, weit über Deutschlands Grenzen hinaus, finden.

 

Das Team: Nico Bitsch, Florian Dworaczek,  Johann Habenstein, Jaro Jungclaussen, Maximilian Lutz, Fabian Sagstetter

   
© 2013 TVO-Faustball.de