TV Oberndorf holt sich das Ticket

Details

Rund 100 Zuschauer waren erschienen um zu sehen, ob der TV Oberndorf den Sprung zur Deutschen Meisterschaft aus eigener Kraft mit wenigstens einem Satzgewinn gegen den TSV Pfungstadt schafft. Die Nerven der Zuschauer wurden strapaziert, bis endlich mit dem erhofften Satzgewinn im fünften Satz der TV Oberndorf, trotz einer letztlich 1:5 Niederlage, die Qualifikation aus eigener Kraft schaffte.

TV Oberndorf - TSV Pfungstadt 1:5 (8:11, 8:11, 4:11, 9:11, 11:7, 5:11)

Der erste Satz, in dem beide Mannschaften bis zum 7:7 abwechselnd führten, verlief anfangs ausgeglichen. Dann zog Pfungstadt davon und verwandelte beim 10:8 den ersten Satzball zum 11:8 und 1:0 Führung.

 

Im zweiten Satz lag der TVO mit 1:6 im Rückstand, bedingt dadurch, dass die wenig druckvollen Angriffe von Pfungstadt gekontert wurden. Obwohl Oberndorf in Abwehr und Angriff Schwächen zeigte, kam die Mannschaft noch auf 8:10 heran. Pfungstadt nutzte wiederum den ersten Satzball zum 11:8 und ging 2:0 in Führung. Hoffnung kam auf, als der TVO im dritten Satz mit 3:0 in Führung ging. Durch Eigenfehler und zu wenig Druck im Angriff von Oberndorf kam der Gast auf und bei 3:6 nahm Trainer Joachim Sagstetter eine Auszeit. Pfungstadt punktete weiter und mit dem 4:11 und dem 3:0 für Pfungstadt ging es in die Satzpause. Nach dieser baute Oberndorf mehr Druck auf und zwang Pfungstadt zu Eigenfehlern und kam zum 7:7 Ausgleich. Dann fing sich der Gegner und verwandelte den 2. Satzball mit dem 11:9 zum 4:0. Der fünfte Satz sah einen erstarkten TVO, der mit der lautstarken Unterstützung der Zuschauer auf 6:1 davon zog. Oberndorf zeigte weiter eine kämpferische Mannschaftsleistung und zwang Pfungstadt zu Fehlern. Beim 10:5 hatte Oberndorf vier Satzbälle von denen der Gegner die ersten beiden abwehrte. Bei 10:7 ging der Angriff von Pfungstadt ins Aus zum 11:7 für den TVO. Großer Jubel und Erleichterung, da dies die Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft am 11. und 12. März in Rosenheim bedeutete. Im sechsten Satz ging es nur noch darum das Spiel zu Ende zu bringen. Beim TVO war nach dem Satzgewinn die Luft heraus und so beendete Pfungstadt das Spiel mit einem 11:5 zum 5:1 Sieg.

Spieler: Oliver Bauer, Nicolas Bitsch, Florian Dworaczek, Johann Habenstein, Jaro Jungclaussen, Maximilian Lutz, Fabian Sagstetter und Jens Scheiffele

Schweinfurt, 18.02.2017

Hans Dauch

   

TVO-Jugend  

   

   

Nächstes Heimspiel  

TVO - FBC Offenburg

Samstag, 20.01.18, 14 Uhr

FREIER EINTRIT!!

Georg-Wichtermann-Halle

 

   

Letzte Partie  

Offenburg

TVO
2:5
     

 

   

Sponsoren  

Sparkasse Schweinfurt

Olive Sennfeld

Sport Saller

   
© 2013 TVO-Faustball.de